Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Creative Innovation Lab

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms »Innovative Hochschule« arbeitet das Fraunhofer IIS mit der Hochschule für Fernsehen und Film HFF München zusammen, um durch fortgeschrittene Technologien neue kreative Möglichkeiten in der Filmproduktion zu schaffen. Dazu sollen Technologien des Fraunhofer IIS in einem Creative Innovation Lab an der HFF evaluiert und in Filmprojekten erprobt werden. Das Creative Innovation Lab an der HFF startet im Januar 2023 und endet im 3. Quartal 2027.

Für das Creative Innovation Lab suchen wir am Fraunhofer IIS eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in, der/die mit der Hochschule und in studentischen Filmprojekten neue Technologien anpassen und erproben möchte.

Eingestellt am
Fraunhofer IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen

Unser Angebot

Als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in analysieren und bewerten Sie die neuesten Technologien des Fraunhofer IIS, ob sie eine kreative Möglichkeit für den Einsatz in der Filmproduktion bieten. Dazu zählen »Virtual Production«, cloudbasierte Filmproduktion, Einsatz von KI-Technologien für die Optimierung des Filmproduktionsprozesses oder die digitale Archivierung, Wiederverwendung und Online-Bereitstellung von Filmen. Sie erstellen Anforderungskataloge für den Einsatz der Technologien, definieren zusammen mit den Teamkolleg*innen die Systemarchitektur und planen mit Ihnen Explorations- und Testprojekte. Sie passen Software für den Einsatz im Creative Innovation Lab an, unterstützen Filmprojekte in der Nutzung der Technologien, diskutieren die Ergebnisse mit den Kolleg*innen und arbeiten, basierend darauf, an Produktverbesserungen. Ihre Ergebnisse präsentieren Sie in wissenschaftlichen Artikeln und übernehmen die technische Teilprojektleitung am Fraunhofer IIS.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung bis  mindestens Ende des Projektes wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Medientechnik, Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik oder einer verwandten Fachrichtung
  • Erfahrung in Softwareentwicklung und Softwaredesign
  • Praxis im Umgang mit komplexen Software-Frameworks
  • Erfahrung in der Programmierung mit C/C++ und Python Interesse an digitaler Videosignalverarbeitung und am Themengebiet Film und Fernsehen
  • Idealerweise Kenntnisse gängiger Schnitt-Software wie z. B. DaVinci Resolve oder Adobe Premiere
  • Sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Was Sie erwarten können

  • Die Mitarbeit an anspruchsvollen Entwicklungen für neue Audio- oder Videotechnologien
  • Austausch mit Personen der Kreativbranche
  • Vielseitige Projekte mit hohem Praxisbezug
  • Individuelle Entwicklung durch fachliche und persönliche Seminare, Coachings sowie Sprachkurse
  • Zeitliche Flexibilität und hybrides Arbeiten
  • Top Arbeitsplatzausstattung
  • Strukturiertes Onboarding
  • Wertschätzende Kultur und vertrauensvolles Miteinander